15 Jahre TAW © .© .

15 Jahre Theater an der Wien

Ausstellung im Theatermuseum seit 19.9.

14.09.2021

Im Jahr 2006 feierte die Welt Mozarts 250. Geburtstag, und Wien bereitete sich zu diesem Anlass gleich ein besonderes Geschenk: ein eigenes Opernhaus. Seit 1987 Teil des Bühnenverbundes Vereinigte Bühnen Wien GmbH und bis 2006 neben dem Ronacher und dem Raimund Theater Musical-Spielstätte, wurde das Theater an der Wien nun zum Opernhaus.

„Wien verkraftet drei Opernhäuser nur, wenn es eine kluge Positionierung gibt.“ Mit diesem Leitsatz übernahm 2006 Roland Geyer die Intendanz des Theater an der Wien und ließ seinen Worten Taten folgen: Er entwickelte für diese, im Vergleich relativ kleine Bühne einen innovativ-flexiblen Spielplan, der sowohl Werke des Barock und der Klassik, als auch Opern des 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt stellte. Zudem wurde noch der ein oder andere „Opernklassiker“ des 19. Jahrhunderts eingebettet.

Die Ausstellung widmet sich den vergangenen 15 Jahren des Theaters an der Wien unter der Intendanz Roland Geyers, der dieses als neues Opernhaus der Stadt Wien 2006 eröffnete.

15 Jahre Theater an der Wien bedeutet eine Vielzahl an szenischen Opern hier und seit 2012 auch in der Kammeroper sowie eine beträchtliche Bandbreite an konzertanten Opern. Insgesamt waren 265 verschiedene Werke von insgesamt 110 verschiedenen Komponist*innen erleben.

Die Ausstellung gibt lediglich einen kleinen Einblick in die letzten 15 Jahren im Theater an der Wien und in der Kammeroper. Ein eigens für diese Ausstellung zusammengestellter Theater an der Wien-Kosmos bietet einen umfangreichen Blick in die Musik-Theater-Geschichte von 1600 bis 2022 und lädt ein, noch einmal die letzten 15 Jahre mit ihren faszinierenden Höhepunkten Revue passieren zu lassen und die in dieser Saison noch auf dem Spielplan stehenden Produktionen der Intendanz Roland Geyer live anzusehen.

Geöffnet ist die Ausstellung an Vorstellungstagen vor und nach der Vorstellung.

Galerie Fotos

15 Jahre TAW Ausstellung

« zurück