Don Giovanni 009 © Werner Kmetitsch

Jonathan Lemalu Leporello

Jonathan Lemalu © Sussie Ahlburg

Der neuseeländische Bassbariton Jonathan Lemalu ist u.a. an der New Yorker Met, am Royal Opera House Covent Garden sowie in Chicago, München und Lyon sowie bei den Festspielen in Baden-Baden, Glyndebourne und Edinburgh aufgetreten.
Zu seinen Partien zählen u.a. Saul, Papageno, Figaro, Leporello, Rocco, Colline und Porgy. Großen Erfolg hatte er den er in Dallas, San Diego, Adelaide und San Francisco als Queequeg in Heggies Moby Dick. Er musizierte mit den Berliner und New Yorker Philharmonikern sowie mit den Symphonieorchestern von London, Los Angeles, Boston, Chicago, San Francisco, New Zealand und Tokio unter den Dirigenten Charles Dutoit, Daniel Harding, Charles Mackerras, Roger Norrington, Antonio Pappano und Simon Rattle. Geplant ist u.a. Mozarts Die Zauberflöte an der English National Opera und Idomeneo bei den Salzburger Festspielen. Am Theater an der Wien war er zuletzt 2018 in Purcells King Arthur zu Gast.