La mère coupable

Leo Hussain Conductor

Leo Hussain © Marco Borggreve

Der ehemalige Generalmusikdirektor der Opéra de Rouen und des Salzburger Landestheaters hat sich insbesondere als Mozart-Interpret und Kenner der Wiener Schule sowie von Schlüsselwerken des 20. Jahrhunderts einen Namen gemacht und ist bestrebt, auch Werke der Romantik mit frischem Leben  zu erfüllen und aus neuen Perspektiven zu betrachten. Er ist Gast an den führenden internationalen  Opernhäusern, Festivals und Konzertsälen der Welt. Jüngste Höhepunkte waren neben Rossinis La Cenerentola in Oslo und Korngolds Die tote Stadt in Toulouse, Bizets Carmen in Kopenhagen (Debüt), Puccinis Tosca in San Francisco und Mozarts Die Zauberflöte am Royal Opera House Covent Garden in London. Vor kurzem debütierte er bei der Kammerakademie Potsdam und beim Festival Wien Modern. Am Theater an der Wien leitete er zuletzt Bergs Wozzeck und Egks Peer Gynt.