Poppea_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Christina Bauer Sound design

Christina Bauer studierte Elektroakustik, Musikwissenschaft und Slawistik in Wien und Moskau. Als freiberufliche Klangregisseurin ist sie vorwiegend im Bereich der neuen und experimentellen Musik tätig und arbeitet u.a. für Wien Modern, die Salzburger Festspiele, die Wiener Philharmoniker, das Klangforum Wien und das Donaufestival. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist eine enge Zusammenarbeit mit zeitgenössischen KomponistInnen wie etwa Pia Palme, Bruno Liberda, Jorge Sánchez-Chiong, Eva Reiter und Peter Votava aka PURE. Als Musikwissenschaftlerin beschäftigt sie sich vorwiegend mit Kulturpolitik autoritärer politischer Systeme, insbesondere mit den Auswirkungen des Stalinismus auf das kompositorische Schaffen in der Sowjetunion in den späten 1920er und frühen 1930er Jahre. Sie gehört auch dem Kuratorenkollektiv „Neue Musik in St. Ruprecht“ an. Sie arbeitet das erste Mal am Theater an der Wien.