Poppea_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Konrad Kuhn Dramaturgy

Konrad Kuhn studierte in Berlin Theaterwissenschaft und Komparatistik. Dramaturg u.a. 1994-99 am Burgtheater Wien, 1999-2003 am Staatstheater am Gärtnerplatz München und 2009-12 am Opernhaus Zürich. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit Claus Guth, u.a. Oehrings Aschemond oder Purcells The Fairy Queen (Staatsoper Berlin, UA) und Wagners Tannhäuser (Wiener Staatsoper), sowie mit Achim Freyer u.a. Schumanns Genoveva (Leipzig, Wiener Festwochen) und Schönbergs Moses und Aron (Zürich) sowie mit Robert Wilson u.a. Bellinis Norma (Zürich) und Verdis Macbeth (São Paulo, Bologna). Gastdramaturgien bei den Salzburger Festspielen, u.a. 2014 für Dalbavies Charlotte Salomon (UA, Regie: Luc Bondy). Ab 2015/2016 Dramaturg an der Oper Frankfurt. Am Theater an der Wien betreute er neben Claus Guths Monteverdi-Zyklus auch Schuberts Lazarus und Händels Messiah.