Dreigroschenoper_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Nina Bernsteiner Polly Peachum, her daugther

Nina Bernsteiner © Marie Dücker

Nina Bernsteiner studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und war Mitglied im Opernstudio der Oper Frankfurt. Als Ensemblemitglied des Staatstheaters Kassel wirkte sie u.a. in Händels Orlando (Angelina) und Giulio Cesare (Cleopatra) mit und sang Partien in Mozarts Die Zauberflöte (Pamina), Così fan tutte (Fiordiligi) und La clemenza di Tito (Vitelia) sowie Desdemona in Verdis Otello. Ihr Repertoire umfasst aber auch Partien wie Musetta (Puccini: La bohème), Alice (Falstaff) oder Elle in Poulencs La voix humaine. Sie gastierte u.a. bei den Salzburger Festspielen, den Innsbrucker Festwochen für Alte Musik, dem Edinburgh Festival, an der Komischen Oper Berlin und den Opernhäusern in Toulon, Zürich und Dresden sowie an der Accademia di Santa Cecilia Rom und im Concertgebouw Amsterdam. Am Theater an der Wien war sie zuletzt 2009 in Mozarts Don Giovanni zu erleben.