Agrippina_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Mika Kares Claudio

Mika Kares © Saara Salmi

Der Bass studierte an der Sibelius Academy in Helsinki und privat bei Roland Hermann. Von 2005-10 war er im Ensemble der Badischen Staatstheater Karlsruhe. Gastspiele führten ihn nach Barcelona, Bologna, Parma, München, Paris, Valencia, Salzburg, Seattle und Hong Kong, bei denen er u.a. unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Lorin Maazel, Zubin Mehta oder Marc Minkowski zu hören war. Kürzlich sang er in Köln (Mozart: Die Zauberflöte), Zürich (Bartolo, Le nozze di Figaro) und in Wien Commendatore sowie Masetto in Don Giovanni unter Harnoncourt. Für die Zukunft sind Auftritte geplant in München (Orovesco in Norma und Balthazar in La Favorita), bei der Ruhrtriennale (Wotan in Rheingold), in Graz (Walter in Luisa Miller), Brüssel (König Heinrich in Lohengrin), Dresden (Filippo in Don Carlo), Amsterdam (Commendatore in Don Giovanni) und Wien (Gremin in Eugen Onegin). Am Theater an der Wien war er zuletzt in Mozarts Da Ponte-Trilogie zu Gast.