1280x680_Oper_Konzertant_1516 © beyond/Mara Burmester

Edwin Crossley-Mercer Aronte | La Haine

Edwin Crossley-Mercer © Julien Benhamou

Der französische Bariton ist Gast an den führenden Opernhäusern wie Paris un Berlin, in Amsterdam, München, Versailles, Straßburg und Perm oder bei den Festivals in Baden-Baden, Beaune, Glyndebourne, Edinburgh, Avignon sowie beim Matsumoto Festival. Er arbeitete mit den Dirigenten Teodor Currentzis, Philippe Jordan, Simon Rattle, Christophe Rousset, William Christie, Riccardo Muti, Gustavo Dudamel und Seiji Ozawa zusammen. Sein breit gefächertes Repertoire umfasst alle Stilepochen in Oper und Konzert. Jüngste Höhepunkte waren Auftritte an der Pariser Oper und an der Bayerischen Staatsoper sowie Rameaus Les Boréades in Dijon und dessen Hippolyte et Aricie in Zürich, beides unter Emmanuelle Haïm. Geplant ist u.a. Mozarts Così fan tutte in Zürich (Don Alfonso) und Antwerpen (Guglielmo). Im Theater an der Wien war Edwin Crossley-Mercer zuletzt in Rameaus Platée zu Gast.