Wozzeck_2017/18_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Robert Carsen Director

Robert Carsen wurde in Kanada geboren und machte eine Schauspielausbildung in Toronto und Großbritannien. In seiner Arbeit als Regisseur entstanden weltweit zahlreiche umjubelte Produktionen. Jüngste Produktionen sind u.a: Der Rosenkavalier (The Metropolitan Opera); Les Fêtes Veniciennes (Opera Comique und BAM in New York); Singin’ in the Rain (Theatre du Chatelet); La Fanciulla del West, CO2, Don Giovanni, Les Contes d’Hoffmann (La Scala); Agrippina, Platee, The Turn of the Screw, (Theater an der Wien); The Cunning Little Vixen (Turin); Pique Dame (Zürich); La Petite Renade Rusee, De La Maison des Morts, Tosca, La Bohème, Katya Kabanova, L’Affaire Makropoulos (Opera National du Rhin); A Midsummer Night’s Dream (beim Beijing Festival), Rigoletto (Festival d’Aix En Provence); Die Zauberflöte (Baden-Baden); Das Rheingold (Barcelona); L’Amour des Trois Oranges, Falstaff (The Metropolitan Opera, La Scala, Royal Opera House), JJR (Citoyen de Genève), Richard III (Genf); Makropoulos Case (Nürnberg, Strasburg, La Fenice); My Fair Lady (Chatelet, Mariinsky Theatre), Rinaldo, L’incoronazione di Poppea (Glyndebourne); A Midsummer Night’s Dream (ENO, Barcelona, La Scala); Ariadne auf Naxos (München, Berlin, Kopenhagen); Armide (Champs Elysees); Candide (Chatelet, in einer Koproduktion mit La Scala, ENO, weiters Tokio und Nizza); Dialogues des Carmelites (Covent Garden, La Scala, Madrid, Niederlande, Wien, Canadian Opera, Köln, Antwerpen, Theater an der Wien, Chicago, Nizza); Tannhäuser (Paris, Tokio, Barcelona); Die Zauberflöte, Capriccio, Les Boréades, Rusalka, Alcina, Les Contes d’Hoffmann, Lohengrin, Nabucco, I Capuleti ed i Montecchi, Manon Lescaut (Opéra de Paris); Der Ring des Nibelungen (La Fenice und Liceu), La Traviata (Teatro la Fenice), Eugen Onegin (Metropolitan Opera, San Francisco); Iphigénie en Tauridie (Chicago, San Francisco/ROH, Madrid, Toronto); Katya Kabanova (La Scala, Madrid, La Scala); Lucia di Lammermoor (Zurich, Munich); The Beautiful Game (West End). Am Grand Palais in Paris war er Artistic Director und Bühnenausstatter für eine Ausstellung zum Leben Marie Antoinettes 2008 und im Rahmen einer Retrospektive zum Thema der Bohemiens 2012. Des Weiteren 2010 bei einer Ausstellung zum Leben und Werk von Charles Garnier am École Nationale Supérieure des Beaux Arts und 2012 am Musée D’Orsay mit der Ausstellung “Der Impressionismus und die Mode“.