Wozzeck 2017/18 005 © Werner Kmetitsch

Gideon Davey Set & costume design

Gideon Davey © .

Den 2005 zum Kostümbildner des Jahres gewählten Ausstatter verbindet eine enge Zusammenarbeit mit Robert Carsen, u.a. bei Glucks Armide (Paris), Händels Rinaldo (Glyndebourne) oder Janáčeks Das schlaue Füchslein (Straßburg). Er arbeitet auch mit Andreas Homoki, z.B. bei Charpentiers David et Jonathas (Aix-en-Provence, Edinburgh), Verdis La traviata (Dresden), R. Strauss’ Der Rosenkavalier (Berlin), Gounods Roméo et Juliette (München) und mit David Alden für Wagners Die Meistersinger von Nürnberg (Amsterdam), Chabriers L’Etoile, (Frankfurt), Verdis Luisa Miller (Lyon), Händels Alcina (Bordeaux), Wagners Der Ring des Nibelungen (München). Geplant sind u.a. Tschaikowskis Eugen Onegin in Graz und Mozarts Idomeneo (Inszenierungen: Jetske Mijnssen) bzw. Donizettis Maria Stuarda in Zürich. Zuletzt schuf Gideon Davey am Theater an der Wien die Ausstattungen zu Rameaus Platée und Händels Agrippina.