Maria_Stuarda_2017/18_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Tobias Greenhalgh Lord Guglielmo Cecil, Gran-Tesoriere

Tobias Greenhalgh © Peter M. Mayr

Der amerikanische Bariton war zwei Jahre lang Mitglied des Jungen Ensembles Theater an der Wien. Sein Europa-Debüt machte er mit der Titelrolle in Tschaikowskis Eugen Onegin. Am Theater an der Wien sang er u.a. Ned Ken in Christof Loys preisgekrönter Inszenierung von Brittens Peter Grimes und Littore in Monteverdis L’incoronazione di Poppea. An der Kammeroper war er u.a. als Escamillo in Bizets Carmen, als Argante in Händels Rinaldo und als Ramiro in Ravels L’heure Espagnole zu erleben. In der laufenden Saison singt Tobias Greenhalgh den Frostgeist in Purcells King Arthur am Staatstheater am Gärtnerplatz, Belcore in Donizettis L’elisir d’amore mit dem Orlando Philharmonic Orchestra, er kehrt an die Palm Beach Opera als Samuel in Sullivans Pirates of Penzance zurück und kreiert eine der Hauptrollen in der Uraufführung von Gordons Grapes of Wrath am Opera Theatre of St Louis.

An der Kammeroper war er zuletzt als Escamillo in Bizets Carmen zu hören.