Die_Möwe_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Lloyd Riggins Pjotr Nikolajewitsch Sorin, ihr Bruder

Lloyd Riggins © Kiran West

Der New Yorker studierte an der Schule des Southern Ballet Theatre in Orlando und trat dort 1985 in die Compagnie ein. 1987 kam er an das Königlich Dänische Ballett, 1995 wechselte er als Erster Solist zum Hamburg Ballett. Seit 2009 ist er zudem Ballettmeister. Er gastierte u.a. in München, Paris, Kopenhagen, Tokio, Moskau, Washington und New York. 2004 erhielt er den Benois de la Danse und den Danza & Danza-Preis. Für das Bournonville-Festival 2005 rekonstruierte er das Ballett Kirmes in Brügge. 2014 inszenierte und choreografierte er Bournonvilles Napoli in Hamburg. Mit John Neumeier kreierte er u.a. die Titelrolle in Hamlet, Gustav von Aschenbach in Tod in Venedig, Ein Mann in Weihnachtsoratorium I-VI und Petruschka in Nijinsky – eine Rolle, in der er auch in der 2017 entstandenen DVD-Verfilmung zu sehen ist. Seit 2015/16 ist Lloyd Riggins zusätzlich Stellvertretender Ballettdirektor des Hamburg Ballett.