La vestale 1280x680 © beyond | Leopold Kogler

Bibi Abel Video design

Bibi Abel © .

Die Videokünstlerin Bibi Abel studierte Freie Kunst an der Werkkunstschule Köln und absolvierte eine Weiterbildung zur Multimediaentwicklerin. Engagements führten sie u.a. an die Oper Frankfurt (zuletzt: Szymanowski: Król Roger und Schostakowitsch: Lady Macbeth von Mzensk sowie Korngold: Die tote Stadt, Wagner: Der Ring des Nibelungen), an die Sächsische Staatsoper in Dresden (Weinberg: Die Passagierin) und zu den Maifestspielen in Wiesbaden (Mozart: Don Giovanni), an das Schauspiel Graz, das Schauspielhaus Zürich, das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Maxim Gorki Theater Berlin, das Schauspiel Essen, das Aalto-Theater Essen, Nationale Opera Amsterdam für Inszenierungen u.a. von Johannes Erath, David Bösch, Heike M. Götze, Agnese Cornelio, Andreas Kriegenburg, Jan Bosse, Keith Warner, Vincent Boussard, Anselm Weber, Tilmann Köhler und Vera Nemirova. Es ist ihre erste Arbeit für das Theater an der Wien.