Salome © beyond | Leopold Kogler

Julius Theodor Semmelmann Stage design

Julius Theodor Semmelmann © Lupi Spuma

Julius Theodor Semmelmann studierte Bühnen- und Kostümgestaltung bei Hans Schavernoch an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Er betreute u.a. Produktionen von Barrie Kosky, Calixto Bieito und Stefan Herheim an der Bayerischen Staatsoper, der Semperoper Dresden und bei den Bayreuther und Salzburger Festspielen. Nach ersten eigenen Arbeiten in Graz (u.a. Ravel: L’enfant et  les sortilèges und L’heure espagnole, Purcell: King Arthur) folgten Offenbachs Hoffmanns Erzählungen für Kinder an der Oper Köln, Wagners Tannhäuser in Saarbrücken sowie Wagners Der Ring des Nibelungen für Kinder in Bayreuth und  zuletzt Verdis Rigoletto in Krefeld/Mönchengladbach. Nach der UA von Paulus Hochgatterers Böhm am Schauspielhaus Graz mit Nikolaus Habjan, die u.a. auch bei den Bregenzer Festspielen und am Burgtheater gezeigt wurde, folgt nun mit Salome seine erste Arbeit für das Theater an der Wien.