Salome © beyond | Leopold Kogler

Michaela Schuster Herodias

Michaela Schuster © Nikola Stege

Michaela Schuster studierte am Salzburger Mozarteum und an der Hochschule der Künste in Berlin. Zahlreiche Gastspiele führten sie u.a. an die New Yorker Met und an die Opernhäuser in Mailand, London, Paris, Wien, München, Berlin, Dresden, Hamburg, Oslo, Barcelona und Chicago sowie zu den Salzburger Festspielen. Zu ihrem Repertoire gehören Partien wie Fricka/Sieglinde/Waltraute in Wagners Der  Ring des Nibelungen, Brangäne in Tristan und Isolde, Kundry in Parsifal, Ortrud in Lohengrin, aber auch Amneris in Verdis Aida, Marie in Bergs Wozzeck, die Amme in R. Strauss’ Die Frau ohne Schatten, Herodias in Salome, Klytämnestra in Elektra,  Caesonia in der UA von Glanerts Caligula und die Knusperhexe in Humperdincks Hänsel und Gretel. Als Konzertsängerin trat sie u.a. in der Berliner Philharmonie, an  der Alten Oper Frankfurt  und im Concertgebouw Amsterdam auf. Am Theater an der Wien ist sie erstmals zu Gast.