Faust © beyond | Leopold Kogler

Benjamin Chamandy Wagner

Benjamin Chamandy © .

Der Bass-Bariton Benjamin Chamandy wurde in Toronto in Kanada geboren. Mit 7 Jahren zog er nach Österreich und wuchs in Innsbruck auf.
Schon als Kind spielte er in vielen Opern, Operetten und Musicals am Tiroler Landestheater mit, zB. in Tosca, La Wally, Evita, Antevka und Die Zauberflöte, wo er den 3. Knaben spielte. Er war auch 9 Jahre lang Mitglied des Wiltener Sängerknabenchores, wo er unter anderem in Rumänien im Oratorium Elias als 3. Engel mitwirkte. In Innsbruck begann er ein Diplomstudium bei Martin Senfter am Tiroler Landeskonservatorium und wechselte dann nach Wien, wo er zurzeit an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien seinen Bachelor bei Prof. Karlheinz Hanser absolviert. Nebenbei hat er bei diversen Projekten und Opern mitgesungen, darunter bei den Sommerfestspielen an der Oper Klosterneuburg, wo er in der Oper Pagliacci von Ruggero Leoncavallo, den 1. Bauer sang und in der Rolle des Tulifant, einer gleichnamigen Oper von Gottfried von Einem, welche im MuTh in Wien und im Schloss Esterhazy in Eisenstadt aufgeführt wurde. Im März 2019 hat er am Schlosstheater Schönbrunn in Mozarts Le nozze di Figaro die Rolle des Antonio übernommen.