Haydn bricht auf

12.01.2010

Kabinetttheater
Musik nach Joseph Haydn von Bernhard Lang
Buch & Regie: Thomas Reichert
Musikalische Leitung: Simeon Pironkoff
Mit Anna Hauf, Tim Severloh u. a.

HANDLUNG

"Sieben Tage, die die Welt verändern"

Die Schöpfung - John Miltons Teufel mischt sich ein…

Libretto von Thomas Reichert mit diabolischer Musik von Bernhard Lang für das Kabinetttheater im Auftrag des Theater an der Wien.

Das Kabinetttheater erzählt die große Oper mit seinen Mitteln - den vielen Möglichkeiten des Figurentheaters. Mit der Miniaturoper "Haydn bricht auf" reagiert das Ensemble von Christopher Widauer und Julia Reichert auf das Haydn Gedenkjahr. Spielort ist die "Hölle" im Souterrain des Theaters, das bis 1936 als Musikcabaret bespielt wurde.
Die Uraufführung am 14. März 2009 widmet sich dem Geburtstagskind Haydn mit Kompositionen und Arrangements des österreichischen Komponisten Bernahrd Lang.

BESETZUNG

Figuren, Bilder: Julia Reichert, Christopher Widauer
Figuren- und Bühnenbau: Thomas Kasebacher, Lukas Lauermann, Ahmed Awad, Julia Reichert, Christopher Widauer
Mitarbeit: Jennifer Podehl, Martin Kerschbaumer, Josi Frankus
Textilfiguren & Kostüme: Burgis Paier
Regie: Thomas Reichert
Mezzosopran: Anna Hauf
Countertenor: Tim Severich
Flöte: Sylvie Lacroix
Horn: Christoph Waldner
Cello: Michael Moser
Akkordeon: Martin Veszelovicz
Musikalische Leitung: Simeon Pironkoff