Happiness Machine 2019/20 1280x680 © Judith Schlosser

20 Frauen animieren ein Gespräch über die Zukunft der Welt

Eine cineastische Performance

Freitag, 25. Oktober 2019, 18:30 Uhr

Inhalt / Zum Werk

Matthias Meinharter – Tiki Tiki Men
Elizabeth Hobbs / Carola Bauckholt – Die Flunder
Sven Hartberger
Rebecca Blöcher / Eva Reiter – Lickalike
Gerald Preinfalk
Eni Brandner / Misato Mochizuki – PANTOPOS
Vera Fischer
Joanna Kozuch / Ying Wang – Music Box
Andreea Dosa
Samantha Moore / Malin Bång – Bloomers
Vera Fischer

Vessela Dantcheva / Electric Indigo – Hierarchy Glitch
Christoph Walder
Ana Nedeljković / Hanna Hartman – The Happiness Machine
Andreas Eberle
Susi Jirkuff / Joanna Bailie – Vermessung der Distanz
Mikael Rudolfsson

Andrea Schneider / Marianthi Papalexandri-Alexandri – Generator / Operator
Anders Nyqvist
Michelle Kranot / Iris ter Schiphorst – Suggestion of Least Resistanc

Programmänderungen vorbehalten

 

Happiness Machine stellt mit den Mitteln des Musiktheaters eine vom österreichischen Autor Christian Felber präsentierte Alternative zum herrschenden finanzkapitalistischen Wirtschaftssystem zur Diskussion. Seine vom zuständigen Ausschuss der Europäischen Union mit einer Stimmenmehrheit von annähernd 90% mit großem Nachdruck befürwortete „Gemeinwohl-Ökonomie“ wird von der massiv  männlich dominierten Nomenklatura der heimischen Wirtschaftswissenschaften heftig angegriffen. Happiness Machine setzt den sehr virilen Attacken der Ökonomen die Stimmen von Filmkünstlerinnen und Komponistinnen entgegen. Die Regisseurin Jacqueline Kornmüller, die mit ihren großen Ganymed-Produktionen im Kunsthistorischen Museum international weite Beachtung findet, hat die  unterschiedlichen Filmwerke durch theatralische Interventionen zu einem Gesamtereignis verwoben. Reflexionen der MusikerInnen des Ensembles und  verschiedener MitarbeiterInnen aus den Bereichen der künstlerischen Leitung, der Administration und derBühnentechnik des Klangforum Wien sind ein wesentlicher  Bestandteil dieser Produktion. Diese Neufassung des cineastischen Musikdramas ist der erste Teil der Uraufführung von Happiness Machine – 24 Stunden Glück mit dem Klangforum Wien, die dann für eine musikalische Traumnacht ins Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien übersiedelt und sich am nächsten Morgen im Gartenbaukino mit der Kinofassung der Filme des Gemeinwohl-Projekts fortsetzt. Daraufhin wird das Wiener Konzerthaus mit Philippiken, neuen Ideen, Spiel und mit viel Musik belebt. Einzeltickets sind im Theater an der Wien erhältlich. 24-Stunden-Tickets für alle Spielorte sind über das Wiener Konzerthaus zu beziehen.

Happiness Machine ist ein Projekt von Klangforum Wien, Musik der Jahrhunderte und Amour Fou Vienna in Kooperation mit Tricky Women.Gefördert von Kulturabteilung der Stadt Wien und Bundeskanzleramt Österreich mit besondererFörderung aus Mitteln der Kulturstiftung des Bundes und von Interfaces / Creative Europe  Programme of the European Union. Die Kompositionsaufträge an Iris ter Schiphorst, Malin Bång, Eva Reiter, Carola Bauckholt und Marianthi Papalexandri-Alexandri werden finanziert von der Ernst von Siemens Musikstiftung. Die Videoprojektionen für Happiness Machine wurden mit der von Mark Coniglio programmierten Software Isadora realisiert. 

Besetzung

Musikalische Leitung

Konstantia Gourzi

Biografie
Inszenierung

Jacqueline Kornmüller

Biografie
Dramaturgie

Peter Wolf

Biografie
Klangregie

Peter Böhm & Markus Urban

Biografie
Bildregie

Martin Repka

Biografie
Orchester

Klangforum Wien

Biografie

Tickets Jetzt Tickets sichern

Happiness Machine

Theater an der Wien,Wien

Datum/Uhrzeit Veranstaltung/Ort Preis Ticketlink
Fr, 25.10.201918:30 Uhr Happiness Machine
Theater an der Wien, Linke Wienzeile 6Wien1060
Kaufen