Pavol Breslik

Števa Buryja

Pavol Breslik gehörte dem Ensemble der Berliner Staatsoper Unter den Linden an, sang an der Wiener Staatsoper in Tschaikowskis Eugen Onegin, Donizettis L’elisir d’amore und Verdis La traviata sowie an der Bayerischen Staatsoper in München an der Seite von Edita Gruberova Gennaro in Donizettis Lucrezia Borgia und Edgardo in Lucia di Lammermoor mit Diana Damrau. An der Royal Opera Covent Garden verkörperte er u.a. die Mozartrollen Ferrando, Don Ottavio und Tamino; als Ensemblemitglied in Zürich sang er z.B. in Bizets Les pêcheurs des perles, Brittens The Turn of the Screw und Donizettis Maria Stuarda. Jüngst gastierte er in München in Mozarts Die Entführung aus dem Serail, Die Zauberflöte und in Verdis Macbeth, an der Metropolitan Opera in New York als Don Ottavio und in Zürich in Kalmans Die Csárdásfürstin. 2021 wurde er zum Bayerischen Kammersänger ernannt. Im Theater an der Wien singt er erstmals.