Fabien Teigné

Fabien Teigné © Fabien Teigné

Bühne

Fabien Teigné studierte Szenografie an der Ecole Supérieure des Arts Décoratifs in Straßburg. Seit 2012 arbeitet er als Bühnenbildner mit der Regisseurin Marie-Eve Signeyrole zusammen. Gemeinsame Projekte waren unter anderem Verdis Rigoletto, Janáćeks Das schlaue Füchslein und Tschaikowskis Eugen Onegin an der Opéra National de Montpellier, Händels Belshazzar am Theater an der Wien, Haydns L’infedeltà delusa an der Bayrischen Staatsoper, Chemiranis Négar an der Deutschen Oper Berlin, sowie Doves The Monster in the Maze beim Festival d’Aix-en-Provence. In Zusammenarbeit mit weiteren Regisseur:innen zeichnete er verantwortlich für das Bühnenbild von Verdis Nabucco am Teatro dell’Opera di Roma unter der Regie von Jean-Paul Scarpitta, Webers Der Freischütz an der Opéra de Limoges unter der Regie von David Gauchard sowie Menuts Fando et Lis an der Opéra de Saint-Etienne, unter der Regie von Kristian Frédric.