Wozzeck_2017/18_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Kristján Jóhannesson 2. Handwerksbursch

Der 24-jährige isländische Bariton Kristjan Johannesson studiert derzeit mit Uta Schwabe an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien (MUK). Von 2008 bis 2013 studierte er Gesang an der Sigurour Demetz Gesangsschule in Reykjavik. Dort konnte er in der Rolle des Sir Richard Forth in Bellinis I Puritani, als Sylvan & He in Purcells King Arthur, in der Titelrolle von Donizettis Don Pasquale, Bartolo in Mozarts Le nozze di Figaro und als Sprecher in Mozarts Die Zauberflöte erste Bühnenerfahrungen sammeln. Zuletzt war er in einer Produktion von Stravinskys The Rake’s Progress für das MUK Wien in der Rolle des Keeper of the Madhouse zu erleben. An der isländischen Oper hat er die Rolle des Escamillo in Bizets Carmen gesungen und war 2012 im Chor von Verdis Il trovatore und Puccinis La Bohème zu hören. Konzerte führten ihn bereits u.a. in den Wiener Musikverein, die Lutherische Stadtkirche Wien und auf diverse Bühnen in Island, Italien und USA. Im Sommer 2016 verkörperte er die Partie des Guglielmo in Mozarts Così fan tutte mit der Angelika Prokopp Sommerakademie der Wiener Philharmoniker. Mit diesem Orchester wird er auch im Sommer 2017 in verschiedenen Spielstätten österreichweit auftreten, diesmal als Conte Almaviva in Mozarts Le nozze di Figaro. Des Weiteren war Johannesson 2016 mit der Neuen Oper Wien in Kreneks Pallas Athene weint in den Rollen von Nauarchos und Brasidas zu erleben und ist aktuell erneut für eine Produktion der Neuen Oper Wien engagiert: in der Rolle von Jan in Panisellos Le Malentendu. Die Inszenierung feierte im Februar 2017 in Wien Premiere und gastiert aktuell in Madrid. Am Theater an der Wien wird er als Starveling in Brittens A Midsummer Night’s Dream zu hören sein.