Platee cancelled 1280x680 © Monika Rittershaus

Marc Mauillon Cithéron / Momus

Marc Mauillon © INANISPHOTOGRAPHE

Marc Mauillon ist in allen Epochen und Genres der Musikgeschichte zu Hause. Mal als Bariton, mal als Tenor vermag er sich wie ein Chamäleon an unterschiedliche Musikstile und gegensätzliche Rollen anzupassen. Seit Beginn seiner Karriere arbeitet er mit Dirigenten wie William Christie, Marc Minkowski, Raphaël Pichon, Christophe Rousset, Jordi Savall, Hervé Niquet sowie Emmanuelle Haïm und Regisseuren wie Robert Carsen, Deborah Warner oder Jetske Mijnssen zusammen. Er ist auch ein begeisterter Kammermusiker. Jüngst ist er an den Opernhäusern von Kopenhagen, Versailles, Toulouse und Bordeaux und bei den Salzburger Festspielen aufgetreten. An der Opéra-Comique ist u.a. die Titelpartie von Monteverdis L’Orfeo geplant, in Toulouse jene von Debussys Pelléas et Mélisande. Seit 2018 unterrichtet er an der Pariser Sorbonne. Am Theater an der Wien debütierte er 2014 in Rameaus Platée.