1280x680_Oper_Konzertant_1516 © beyond/Mara Burmester

Tragédie en musique in fünf Akten und einem Prolog (1686)

Musik von Jean-Baptiste Lully
Libretto von Philippe Quinault nach dem Epos "La Gerusalemme liberata ovvero il Goffredo" (1575) von Torquato Tasso

Konzertante Aufführung in französischer Sprache

Freitag, 18. Dezember 2015, 19:00 Uhr

Inhalt

Die Oper Armide stellt die letzte Zusammenarbeit zwischen Jean-Baptiste Lully und dem Textdichter Philippe Quinault dar und gilt zugleich als eine ihrer gelungensten. Quinault bediente sich hierfür eines Stoffes aus Torquato Tassos Epos La Gerusalemme liberata: Armide, die Nichte des Königs Hidraot von Damaskus, besitzt magische Kräfte, die sie erfolgreich im Kampf gegen das feindliche Kreuzritterheer einsetzt. Gegen ihren Willen verliebt sie sich jedoch in den Ritter Renaud. Zunächst gelingt es ihr, ihn zu umgarnen, doch können ihn seine Freunde aus dem Liebeszauber lösen. Gedemütigt und verzweifelt zerstört Armide ihren Palast und jagt auf einem Wagen durch die Lüfte davon.

Besetzung

La Glorie

Hélène Le Corre

Biografie
La Sagesse

Marie-Claude Chappuis

Biografie
Armide

Marie-Adeline Henry

Biografie
Renaud

Antonio Figueroa

Biografie
Sidonie | Lucinde | Une bergère héroïque

Marie-Claude Chappuis

Biografie
Phénice | Mélisse

Hélène Le Corre

Biografie
Hidraot

Douglas Williams

Biografie
Ubalde

Etienne Bazola

Biografie
Aronte | La Haine

Edwin Crossley-Mercer

Biografie
Artémidore

Emiliano Gonzalez Toro

Biografie
Le Chevalier Danois | Un amant fortuné

Cyril Auvity

Biografie
Une nymphe des eaux

Hélène Le Corre

Biografie
Orchester

Les Talens Lyriques

Biografie
Chor

Choeur de chambre de Namur

Biografie