La Wally 1280x680 © Franz Schwarzinger

Jacques Imbrailo Vincenzo Gellner

Der international gefragte Künstler arbeitet mit hochkarätigen Dirigenten, Regisseuren und Orchestern. Highlights der Saison 2020/2 waren u.a. Pelléas in Pelléas et Mélisande am Grand Théâtre de Genève und Ned Keene in Peter Grimes am Teatro Real. Zu kommenden Plänen zählen Engagements an der Garsington Opera und sein Debut an der Metropolitan Opera.

Zu den Highlights der letzten Zeit zählen Albert in Werther und die Titelrolle in Billy Budd am Royal Opera House, am Teatro Real und der Norwegischen Nationaloper, sein Debut am Bolshoi Theater als Aeneas in Dido und Aeneas, Alphonse XI in La Favorite an der Houston Grand Opera, Graf in Le Nozze di Figaro an der Minnesota Opera, Pelléas in Pelléas et Mélisande an de Opera Vlaanderen, der Opéra National du Rhin, am Opernhaus Zürich, an der Königlichen Oper Stockholm, der Welsh National Opera und am Aalto Theater Essen. Weiters sang er Michael in Brothers an der Royal Danish Opera, Zurga in Die Perlenfischer an der English National Opera, Horatio in Brett Deans Hamlet beim Glyndebourne Festival, Messner bei der Uraufführung von Jimmy López‘ Bel Canto an der Lyric Opera of Chicago, die Titelrolle in Don Giovanni am Staatliches Opern- und Ballett-Theater Perm, Valentin in Faust in Baden-Baden, Guglielmo in Così fan tutte an der Houson Grand Opera und Tarquinius in The Rape of Lucretia in Florenz und Houston.

Auch auf den Konzertpodien ist der Künstler international tätig von u.a. Ein deutsches Requiem mit dem BBC National Orcheswtra of Wales und Nathaliee Stutzmann, über Brittens War requiem mit dem Sao Paulo Symphony Orchestra und Marin Alsop bis zu James MacMillans A European Requiem und Elgars The Apostels bei der BBC Night of the proms. Er gab auch zahlreiche Liederabende an der Wigmore Hall, am Königlichen Concertgebouw, beim Verbier Festival, an der Royal Albert Hall uvm.

Jacques Imbrailo ist am Theater an der Wien erstmals in La Wally zu erleben.