Le nozze di Figaro

Ingeborg Gillebo Cherubino

Die junge in Norwegen geborene Mezzo-Sopranistin wurde nach ihrem Studium 2010 an die Academie européenne de musique des Festivals in Aix-en-Provence aufgenommen und erhielt daraufhin Engagements an der Norwegischen Nationaloper (Mozart: Don Giovanni, Rossini: Il barbiere di Siviglia, Bellini: I Capuleti ed i Montecchi) und der Königliche Dänischen Oper (Berg: Wozzeck). Bald meldete sich das Opernhaus Zürich und die New Yorker Met (Mozart: Le nozze di Figaro) sowie das Flandern Festival, wo sie einen vielbeachteten Liederabend gab. Ingeborg Gillebo arbeitet u.a. mit den Dirigenten Fabio Biondi, Roger Norrington, Michael Boder und James Levine zusammen. Geplant sind u.a. Gastspiele am New National Theatre in Tokyo, beim Drottningholm Festival und bei den Bayreuther Festspielen sowie ihr Rollendebüt als Mélisande an der Norwegischen Nationaloper. Am Theater an der Wien ist Ingeborg Gillebo erstmals zu Gast.