Hans_Heiling_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Katerina Tretyakova Anna, seine Braut

Katerina Tretyakova © n.n.

Die aus Murmansk in Russland stammende Sopranistin ist seit 2010/11 im Ensemble der Staatsoper Hamburg, gastierte aber bereits häufig in Österreich (Konzerthaus, Salzburger Festspiele, Innsbrucker Festwochen für Alte Musik) sowie u.a. in Nürnberg, Barcelona, Bogotá und St. Petersburg. Zu ihrem breitgefächerten Repertoire gehören u.a. Susanna (Mozart: Le nozze di Figaro), Zerlina (Don Giovanni), Adina (Donizetti: L’elisir d’amore), Lucia (Lucia di Lammermoor), Gilda (Verdi: Rigoletto), Violetta (La traviata), Musetta (Puccini: La bohème), Zdenka (R. Strauss: Arabella) und Adele (J. Strauss: Die Fledermaus). Katerina Tretyakova sang unter Dirigenten wie Simone Young, Bertrand de Billy, Henrik Nánási und Stefan Soltesz und arbeitet mit verschiedenen renommierten Orchestern zusammen (Concertgebouw Orchester, Hamburger Philharmoniker). Am Theater an der Wien war sie zuletzt 2012 in Hindemiths Mathis der Maler zu Gast.