Poppea_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Manuel Günther Liberto | 2. Soldat | Konsul

Manuel Günther © Michael Blessing

Manuel Günther studierte in Dresden und war anschließend Mitglied des Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper. Der junge Tenor gastierte bereits früh an renommierten Opernhäusern wie der Staatsoper und der Komischen Oper in Berlin, der Sächsischen Staatsoper Dresden, dem Théâtre des Champs Elysées Paris sowie dem Grand Théâtre de Genève. Auch war er bereits bei den Salzburger Festspielen und beim Festival der Alten Musik Innsbruck zu erleben. Dabei interpretierte er u.a. Tamino (Mozart: Die Zauberflöte), Don Ottavio (Don Giovanni), Pedrillo (Die Entführung aus dem Serail), Almaviva (Rossini: Il barbiere di Siviglia), Osman (Händel: Almira), Kronthal (Lortzing: Der Wildschütz), Tanzmeister & Scaramuccio (R. Strauss: Ariadne auf Naxos), sowie einer Vielzahl kleinerer Partien. Er gibt heute sein Debüt am Theater an der Wien, wohin er bald in Wagners Der fliegende Holländer zurückkehren wird.