Peter_Grimes_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Kiandra Howarth Niece 1

Kiandra Howarth © In Art Management

Die 1990 in Australien geborene Sopranistin Kiandra Howarth wurde 2012 an das Studio der Oper Sydney aufgenommen, setzte daraufhin ihr Studium am Salzburger Mozarteum fort und hat im Juni 2015 ihre Ausbildung am Jette Parker Young Artists Programm am Royal Opera House Covent Garden in London beendet. Sie sang u.a. Contessa in Le nozze di Figaro am Mozarteum, Belinda in Purcells Dido and Aeneas an der Oper Rom, Konstanze in Die Entführung aus dem Serail sowie Pamina in Mozarts Die Zauberflöte im Rahmen der Kinderprojekte bei den Salzburger Festspielen; in Covent Garden hat sie u.a. in Wagners Parsifal (Blumenmädchen), Poulencs Dialogues des Carmélites (Constance), R. Strauss’ Ariadne auf Naxos (Echo) und Donizettis L’elisir d’amore (Gianetta) mitgewirkt. Am Theater an der Wien ist sie erstmals zu Gast.