Die Zauberflöte 2017/18 012 © Herwig Prammer

Sophie Karthäuser Pamina

Sophie Karthäuser © Alvaro Yanez

Sophie Karthäuser debütierte als Pamina in Mozarts Die Zauberflöte unter René Jacobs im La Monnaie in Brüssel. Unter seiner Leitung folgten zahlreiche Mozart-Partien wie Despina in Così fan tutte, Zerlina in Don Giovanni, Ilia in Idomeneo oder Susanna in Le nozze di Figaro aber auch Angelica in Händels Orlando oder die Sopranpartie in Haydns Die Schöpfung. Sie musizierte u.a. mit Dirigenten wie William Christie, Marc Minkowski, Christophe Rousset, Thomas Hengelbrock, Nikolaus Harnoncourt, Jérémie Rhorer, John Eliot Gardiner, Riccardo Chailly oder Pablo Heras-Casado. Unter René Jacobs Leitung entstanden zahlreiche Einspielungen, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Sie nahm darüber hinaus Solo-Alben mit Liedern von Mozart, Poulenc und Hugo Wolf auf. Geplant ist u.a. Debussys Pelléas et Mélisande in Warschau. Im Theater an der Wien war sie zuletzt 2016 in Mozarts Idomeneo zu Gast.