Lawrence Zazzo 1280x680 © Eric Richmond

Filippo Mineccia Tolomeo

Filippo Mineccia © Ribaltaluce Studio

Der italienische vielfach ausgezeichnete Countertenor gilt als Spezialist für die Altrollen der großen Kastratenzeit.
Schon während seiner Ausbildungszeit am Konservatorium in Florenz arbeitete er mit renommierten Orchestern wie Il complesso barocco, Capella Krakoviensis, Divino Sospiro, I Barocchisti, und Auser Musici unter Dirigenten wie Alan Curtis und Michael Hofstetter und nahm an namhaften Festivals teil.
Zu seinem Opernrepertoire zählen u.a. Partien wie Nerone in D. Scarlattis Ottavia (Beaune Festival 2008), Mopsa in H. Purcells Fairy Queen (Hagen 2010), Alessandro in Händels Tolomeo (Bilbao 2008), Tolomeo in Händels Giulio Cesare (Hagen Stadt Theater), Unulfo in Händels Rodelinda (Festival Opera Rara 2013), Dardano in Händels Amadigi (Halle Handel Festspiele 2014) and Tamerlano in Bajazet by F. Gasparini (Festival Opera Barga 2014). Im Feber diesen Jahres debütierte er im Teatro dell’Opera di Roma in Orffs Carmina Burana unter David Coleman.
Pläne für dieses Jahr beinhalten u.a. Silla in Händels Silla Dittatore (Händel Festspiele im Juni 2015), und Ottone in Monteverdis L‘incoronazione di Poppea in Krakau (Dezember 2015). Er debütiert im Theater an der Wien im Frühjahr 2016 in Händels Agrippina.