Vladimir Fedoseyev © Yulia Osadcha

Eugeny Brazhnik Musikalische Leitung

Evgeny Brazhnik © Anna Volk

Der zum „Künstler des Volkes“ ernannte Dirigent Eugeny Brazhnik arbeitet an den führenden Musiktheatern Russlands wie am Opernhaus und an der musikalische Komödie von Jekaterinburg sowie am Stanislawski/Nemirowitsch-Dantschenko-Musiktheater und an der nach Natalia Sats benannten Moskauer Kinderoper in Moskau. Seit 1999 arbeitet Eugeny Brazhnik auch regelmäßig mit der Helikon-Oper zusammen, seit 2006 ist er deren ständiger Dirigent und musikalischer Leiter. Mit Verdis Nabucco und Leoncavallos I pagliacci gastierte er in Dijon, mit Rimsky-Korsakows Das Märchen vom Zaren Saltan an der Israeli-Opera. 

Zu seinem vielfältigen Repertoire zählen u.a. Bizets Carmen, Offenbachs Les contes d΄Hoffmann, Mussorgskis Boris Godunow, Janáčeks Jenůfa und dessen Das schlaue Füchslein und Rimski-Korsakows Die Zarenbraut. An der Helikon-Oper leitete er zuletzt Offenbachs Les contes d΄Hoffmann, Leoncavallos I pagliacci sowie Tschaikowskis Mazeppa.

Professor Eugeny Brazhnik wurde mit dem Staatspreises der UdSSR und der „Goldenen Maske", dem Preis des russischen Festivals für darstellende Kunst, ausgezeichnet. Am Theater an der Wien ist er erstmals zu Gast.