Zaza 1280x680 © Monika Rittershaus

Svetlana Aksenova Zazà

Svetlana Aksenova © Daniil Rabovsky

Die russische Sopranistin Svetlana Aksenova studierte in ihrer Heimatstadt St. Petersburg und war zunächst im Ensemble des Theater Basel, wo sie sich ein breites Repertoire erarbeiten konnte. International gefeiert wurde sie für ihre Auftritte als Lisa in Tschaikowskis Pique Dame an der Nationale Opera Amsterdam unter der Regie von Stefan Herheim, in den Titelpartien von Dvořáks Rusalka an der Pariser Oper und Puccinis Madama Butterfly an der Zürcher Oper, der Deutschen Oper Berlin und an den Opernhäusern von Oslo, Liège und Stockholm sowie als Fevroniya in Dmitry Tscherniakows Inszenierung von Rimski-Korsakows Die unsichtbare Stadt Kitezh, die in Amsterdam und in Barcelona gezeigt wurde. Jüngste Höhepunkte waren Tatjana in Tschaikowskis Eugen Onegin und Elisabeth in Wagners Tannhäuser in Oslo und Amsterdam, beides Inszenierungen von Christof Loy. Am Theater an der Wien ist sie erstmals zu Gast.