Le nozze di Figaro VERSCHOBEN 1280x680 © beyond Eva Vasari

Enkelejda Shkosa Marcellina

Enkelejda Shkosa © .

In Tirana geboren, gewann Enkelejda Shkoza nach ihrem Studium in Mailand den Leyla-Gencer-Gesangswettbewerb in Istanbul. Sie wurde von den führenden italienischen Opernhäusern und dem Rossini-Festival eingeladen, aber auch von der Opéra de Paris, der Wiener und Bayerischen Staatsoper, vom Royal Opera House in London, dem Teatro Real in Madrid sowie vom Concertgebouw in Amsterdam. Dabei arbeitete sie mit bedeutenden Dirigenten wie Colin Davis, Riccardo Chailly, Bruno Campanella, Myung-Whun Chung, James Conlon, Daniel Oren, Antonio Pappano, Fabio Luisi, Daniele Gatti, Evelino Pidò, Fabio Biondi, Donato Renzetti, Marcello Viotti, Carlo Rizzi und Vladimir Jurowski. Jüngste Engagements führten sie u.a. nach Tokio, Amsterdam und erneut an das Royal Opera House. Die Zukunft bringt Dukas' Ariane et Barbe-bleue in Lyon und Verdis Falstaff in Bari. Im Theater an der Wien ist sie erstmals zu Gast.