Tristan-Experiment 2020/21 1280x680 © Hermine Karigl-Wagenhofer

Norbert Ernst Tristan

Der in Wien geborene Tenor begann seine Karriere im Ensemble der Deutschen Oper am Rhein und war von 2004 bis 2017 Solist der Bayreuther Festspiele. Er wechselte 2010 ins Ensemble der Wiener Staatsoper, wo er u.a. als Loge in Wagners Rheingold, Erik in Der fliegende Holländer, aber auch als Schujski in Mussorgsky Boris Godunow zu hören war. Gastengagements führten ihn u.a. an die Bayerische und Berliner Staatsoper, an die Opéra National de Paris, das Liceu in Barcelona, ans Royal Opera House in London und an die New Yorker Met. Bei den Salzburger Festspielen ist Norbert Ernst seit 2013 regelmäßig zu Gast, wo er u.a. in Strauss‘ Die Liebe der Danae unter Welser-Möst erfolgreich war. In Marseille debütierte er als Lohengrin und konnte mit Florestan in Beethovens Fidelio und Paul in Korbgolds Die Tote Stadt sein Repertoire erweitern. Sein erster Stolzing in den Meistersingern ist im Sommer 2021 in Tokyo geplant.