Tristan-Experiment 2020/21 1280x680 © Hermine Karigl-Wagenhofer

Juliette Mars Brangäne

Juliette Mars © Michael Poehn

Juliette Mars studierte in Lyon und Paris und nahm erfolgreich an internationalen Gesangswettbewerben teil. Nach ersten Engagements in Saint Etienne und Marseille gehörte sie ab der Spielzeit 2006/2007 dem Ensemble der Wiener Staatsoper an, wo sie in mehr als 40 Partien zu hören war. Sie gastierte in Nizza und Paris, wo sie zuletzt am Theâtre des Champs-Elysées in Gounods Faust zu hören war. Einen großen persönlichen Erfolg feierte sie als Muse/Nicklaus in der Volksoper Wien in Offenbachs Les contes d’ Hoffmann. Im Barock bis zur zeitgenössischen Musik zu Hause und anerkannt, gastierte sie mit einem Liederabend und Wagners Parsifal am Opernhaus von Toulouse. In dieser Spielzeit wurde Juliette Mars erstmals vom Teatro Real in Madrid eingeladen, und war dort als Küchenjunge in Dvořáks Rusalka zu hören. Im Theater an der Wien war sie zuletzt in Leoncavallos Zazà zu erleben, in der Kammeroper in Gounods Faust.