GiasoneNEU PREMIERE VERSCHOBEN 1280x680 © beyond Eva Vasari

Andrew Morstein Egeo

MORSTEIN_Andrew_20/21 © Moritz Schell

Geboren in Silver Spring in den USA, studierte Andrew Morstein an der Northwestern University in Evanston in Illinois und gewann den Metropolitan Opera Encouragement Award. Bisher war er u.a. als Ramiro in Rossinis La Cenerentola, Tom Rakewell in Strawinskys The Rake's Progress und in der Titelpartie von Berlioz’ Béatrice et Bénédict zu hören. Eine große Leidenschaft verbindet ihn aber auch neben der Oper mit dem Jazz und Pop. Ab dieser Spielzeit gehört Andrew Morstein dem Jungen Ensemble des Theater an der Wien an. Dort wird er die Partie des Amalekite in Händels Saul sowie den Tenorpart in Beethovens 9. Symphonie übernehmen, an der Kammeroper noch als Conte Almaviva in Rossinis Il barbiere di Siviglia zu hören sein, aber auch bei den JET Specials „Der Fall Straus“ bzw. „Don Giovanni in progress“ mitwirken. An der Kammeroper war er zuletzt in Vivaldis Bajazet bzw. bei den „Lieder und Tänze des Todes“ zu erleben.